ÖPNV der Superlative
Hallo Bus- und Bahnfreunde,
auch im ÖPNV gibt es "das größte" oder "der einzige" ...
Hier eine kleine Sammlung von Adjektiven die nicht mehr
überbietbar sind, also deutlich über dem Durchschnitt liegen.

Die Liste der Aufzählungen wird ständig ergänzt.

Aalen - der Doppeldecker vom Typ Neoplan "Aalen"  war bei seiner
             Einführung der größte  Linienbus in Europa.


Danke an André für die Bereitstellung des Bildes

Apolda - Jena - Die Omnibuslinie Apolda–Jena ist die älteste Busverbindung 
             zwischen zwei Thüringer Städten.
             (Fahrplanmäßiger Verkehr seit September 1909)

ASEAG - Die Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG
             (heute ein reines Bus-Unternehmen)  war das erste Unternehmen
             welches den Einsatz von Doppelgelenkbussen in Deutschland realisiert hat.
             Im Mai 2003 zunächst mit zwei geliehenen AGG300 und ab 2005
             mit zwei eigenen Fahrzeugen. Heute fahren dort 8 Doppelgelenker.


BRD (bis 3.Okt.1990) - Das größte Obus-Netz überspannte seinerzeit die
             Straßen der Städte Duisburg, Homberg am Niederrhein, Moers, 
             Kamp-Lintfort, Rheinberg, Rheinhausen und Neukirchen-Vluyn.
            1968 fuhr der letzte Obus von Moers nach Rheinhausen-Friemersheim.

Budapest - Das höchste Fahrgastaufkommen (weltweit) bei Straßenbahnen ist auf
           der Linie 4 und 6 in Budapest. In Budapest fährt auch die längste
           Straßenbahn der Welt mit 54 Meter.
           Combino NF12B Plus oder auch Supra von Siemens


BVG - Die BVG betreibt das größte Straßenbahnnetz Deutschlands
           (z.z. das drittgrößte Straßenbahnnetz in der Welt) und es ist
           außerdem eines der ältesten in der Welt. Die erste elektrische  
           Straßenbahn der Welt fuhr nämlich vom Bahnhof Lichterfelde zur
           Zehlendorfer Straße. (Finkensteinallee) Siemens & Halske bauten
           die Wagen und die Strecke. (Betrieb ab 1881)

           Anlieferung der neuen Flexity - Wagen 8021


Carl Benz - baute den ersten kraftstoffbetriebenen Omnibus der Welt 1895.

Chemnitzer Verkehrs AG - ABB Henschel entwickelte den Prototyp der
           Variobahn.  Das erste Fahrzeug wurde in Chemnitz mit der
           Wagennummer 601 eingesetzt.
           Hier ein Bild von der Inbetriebnahme 27. Mai 1994.


        Wagen 601 im März 2012


         Eine ganz besondere Weltneuheit ist der Doppelstock-Bus
         “Megashuttle”. 1993 hat die CVAG fünf Busse angeschafft.
         Der Bus hat vier gelenkte Achsen und 100 Sitzplätze.


Dessau - 1911 wurde mit der Strecke Dessau-Bitterfeld die erste voll  
          elektrifizierte Eisenbahnlinie eröffnet.

Dresden - NGT6DD - ein Niederflurgelenktriebwagen mit 6 Achsen,
          Typ Dresden, war der erste in Dresden eingesetzte Typ einer
          Niederflurstraßenbahn.


Duisburg-Ruhrort–Rheinberg - hatte die längste Oberleitungsbuslinie in 
          Deutschland. (29,51 Kilometer - bis 1966 in Betrieb)
          Das Zweitgrößtes Netz war der Oberleitungsbus Siegen.
          Das Drittgrößte Netz war der Oberleitungsbus Solingen.

Eberswalde - Die Gleislose Bahn Eberswalde war der erste regelmäßig betriebene
           Obus Deutschlands mit nur 4 Monaten Betriebszeit. (März bis Juni 1901)
           Im November 1940 wurde der Obusverkehr in Eberswalde wieder
           aufgenommen und ist damit der älteste deutsche Obusbetrieb.
           Der Verkehrsbetrieb Eberswalde war die letzte deutsche Busgesellschaft,
           die bis 1985 regulären O-Bus Linienbetrieb mit Anhängern durchführte.

           Hier einer der Gräf&Stift O-Busse die jetzt in Budapest fahren.


Erfurt - war die erste Stadt in der Kurzgelenktriebwagen KT4D als Dreifachtraktion
          fuhren. Bis auf einen kurzen Zeitraum in Cottbus, ist Erfurt bis heute
          die einzige Stadt wo noch Dreiwagenzüge zu sehen sind.


Frankfurt am Main - weltweit das erste in Serie produzierte Fahrzeug mit 
         einem 100% Niederfluranteil bei den Straßenbahnen war die Baureihe R
         vom Hersteller DÜWAG.


Gdynia - der älteste und größte O-Busbetrieb in Polen ist in der polnischen
         Stadt Gdynia. Die Linie 27 ist die längste Trolleybus-Linie in Polen.
          (etwa 40 km)
          In Gdynia ist auch der weltweit erste Solaris Trollino 12
          mit der Wagennummer 3001 zu sehen.

         Hier Wagen 3041 / ex KVB Ingolstadt


Halensee bei Berlin - eine 540 Meter lange Versuchsstrecke in Halensee bei
         Berlin existierte von 29. April 1882 bis zum 20. Juni 1882
         (nach dieser Zeit eingestellt)
         Hier testete das Unternehmen Siemens & Halske eine elektrisch 
         betriebene "Wagonette". Die Bezeichnung lautete "Elektromote" und
         gilt als erster Obus-Vorläufer der Welt.

Hamburger Hochbahn AG - Die am stärksten frequentierte Buslinie in
            Europa ist die Metrobus-Linie 5. Auf ihr fahren überwiegend die
            25 Meter langen Doppelgelenkbusse AGG 300 von VanHool.


Hamburg - war die erste Stadt in Deutschland die ein Metrobusnetz
           eingeführt hat. (2001)

HVV - Der Hamburger Verkehrsverbund ist der älteste Verkehrsverbund
           der Welt.(Gegründet 1965)
           2001 (ADAC Test) wurde der HVV unter 10 in Deutschland
           getesteten Verkehrsverbünden als bester deutscher Verkehrsverbund
           mit der Note „Gut“ ausgezeichnet

IKARUS - Mit einer Jahresproduktion von 15.000 Bussen war IKARUS
            zeitweilig der größte Omnibushersteller der Welt.

Kusttram - verbindet alle Orte der flämischen Nordseeküste miteinander.
            Es ist die die längste Straßenbahnlinie der Welt mit 68 Km länge
            und 69 Haltestellen.


Krymskyj trolejbus - auch bekannt als Krymtrolleybus ist ein
            Oberleitungsbus-Betriebs auf der ukrainischen Halbinsel Krim. Er
            betreibt die weltweit längste Oberleitungsbuslinie, auch "Die Trasse" 
           genannt und verbindet den Hauptort Simferopol mit der Küstenstadt 
           Jalta. Linie 52 - Simferopol Bahnhof–Jalta / 86,5 km (Gesamtstrecke)

Leipziger Straßenbahn - 23 mm mehr als die Regelspur der Eisenbahn 
           beträgt die Spurweite der Leipziger Straßenbahn-Gleise.
           Mit 1458 mm hat Leipzig die größte Spurweite aller deutschen
          Straßenbahnbetriebe und diese Spur ist auch weltweit einmalig.


Naumburger Straßenbahn - ist der kleinste Betrieb Deutschlands.
           (GmbH mit 3 Mitgliedern) Die Historischen Fahrzeuge fahren täglich.
           Die Strecke vom Hauptbahnhof zur Innenstadt ist 2.5 km lang.


Nürnberg - Die Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG) hatte im Jahr 
          1992 den Wagen 135 (Typ MAN SL 202) auf Erdgasbetrieb umgebaut.
          Wagen 135 war der erste erdgasbetriebene Linienbus in Deutschland.

 

Solaris - Die BVG ist der größte Kunde für Solaris-Busse in Deutschland.
            Mit über 250 Bussen steht Berlin vor Frankfurt a.M. (über 100)

Vestische Straßenbahnen GmbH - war der erste Nahverkehrsbetrieb in
            Deutschland, der eine Linie komplett mit stufenlosen Linienbussen
            betrieb.


   



Infos zu Lenk- und Ruhezeiten
 

NEU am 02.10.2016

Einführungstermin Kontrollgeräte

2. Generation


NEU am 25.07.2016

Neue VO (EU) 2016/403

Gültig ab 01.01.2017


NEU am 06.01.2016

Fahrerkarte auslesen

Aktualisiert


Neu 03. Okt 2016

Aktualisierte Fassung

manueller Nachtrag


NEU - am 02. März 2016

VO (EU) 165/2014

tritt vollständig

in Kraft

Grüße aus Berlin
 

Zeit müsste man haben ...
 
Information Bildbeiträge
 

30.01.2017 - 7. Treffen

bei MAN in Plauen

unter Fahrerschulung

Fahrgäste Gesamt
 

Heutige Hits 90

Gesamtanzahl Hits 508185

Besucher Heute 2

Gesamtanzahl Besucher 161763

 

Dies ist eine private Webseite -------- Danke für deinen Besuch --- IP