Fernkommunikation und Fernabfragegerät
                                                                                     erstellt 08.11.2016

FERNKOMMUNIKATIONSFUNKTION

... es handelt es sich um Drahtlosverkehr

Die Kommunikation ist ausschließlich dann mit dem Kommunikationsgerät herzustellen, wenn dies von dem Gerät der zuständigen Kontrollbehörde mithilfe zulässiger Funkverbindungsmittel (REDCR) angefordert wird.

Der Zugang zu den übertragenen Daten ist auf die Kontrollbehörden beschränkt, die ermächtigt sind, Verstöße gegen die Verordnungen (EG) Nr. 561/2006
und (EU) Nr. 165/2014 zu überprüfen, die für die Zwecke der gezielten Straßenkontrolle von Fahrzeugen notwendig sind, deren Fahrtenschreiber mutmaßlich manipuliert oder missbraucht wurden.

Zur Klarstellung:
Gemäß den Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 165/2014 (Artikel 7) werden über die Kommunikation keine Daten bezüglich der Identität des Fahrers übertragen.

In dieser VO Anlage 14 wird festgelegt, wie die Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörden eine angegebene 5,8-GHz-DSRC- Drahtloskommunikation
verwenden, um aus der Entfernung Daten (die Daten) eines anvisierten Fahrzeugs zu erhalten, die belegen, dass das anvisierte Fahrzeug vermutlich gegen die Verordnung (EU) Nr. 165/2014 verstößt und unter Umständen angehalten werden muss, um weitere Überprüfungen vorzunehmen.

Wie erfolgt die Fernabfrage?

Kommunikationsprofil 1:
Straßenkontrolle mithilfe eines drahtlosen Nahbereich-Fernabfragegeräts, die eine physische Straßenkontrolle in Gang setzt
(Master–Slave)

Leserprofil 1a:
über eine von Hand ausgerichtete oder vorübergehend an der Straße aufgestellte und ausgerichtete Fernabfragekommunikation

In diesem Fall befindet sich der Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörden am Straßenrand und richtet ein auf einem Stativ befestigtes oder tragbares Handgerät, REDCR, vom Straßenrand aus auf die Mitte der Windschutzscheibe des anvisierten Fahrzeugs.

Leserprofil 1b:
über ein in einem Fahrzeug eingerichtetes und ausgerichtetes Fernabfragegerät

In diesem Fall befindet sich der Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörden in einem sich bewegenden Fahrzeug und richtet entweder ein REDCR-Handgerät aus dem Fahrzeug auf die Mitte der Windschutzscheibe des anvisierten Fahrzeugs, oder das REDCR ist in oder auf dem Fahrzeug montiert und zeigt auf die Mitte der Windschutzscheibe des anvisierten Fahrzeugs, wenn sich das Fahrzeug mit dem Fernabfragegerät in einer bestimmten Position zum anvisierten Fahrzeug befindet (zum Beispiel unmittelbar voraus im Verkehrsfluss)

Nach der Identifizierung entscheidet der Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörden, der die Abfrage kontrolliert, ob das Fahrzeug angehalten werden soll ... in der Regel wenn die Daten eine Manipulation oder einen Missbrauch des Fahrtenschreibers vermuten lassen.

Kleiner Hinweis am Rande:
Die DSRC-VU-Antenne muss an einer Stelle angebracht werden, an der sie die DSRC-Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der Antenne am Straßenrand optimiert (im allgemeinen in oder nahe der Mitte der Windschutzscheibe des Fahrzeugs). Bei leichten Fahrzeugen ist eine
Anbringung im oberen Teil der Windschutzscheibe geeignet.
- Vor oder in der Nähe der Antenne dürfen sich keine Metallgegenstände (z. B. Namensschilder, Aufkleber, Antireflektionsfolien (Tönungen),
Sonnenblenden, Scheibenwischer in Ruheposition) befinden, welche die Kommunikation beeinträchtigen könnten.
- Die Antenne muss so angebracht sein, dass ihre Mittelachse ungefähr parallel zur Straßenoberfläche steht.

und Achtung

- Eine Trennung oder Störung der Funktion der Antenne während des normalen Fahrzeugbetriebs gilt als Verstoß gegen die Verordnung
(EU) Nr. 165/2014. Ein absichtliches Verbergen oder eine sonstige Beeinträchtigung der Antennenfunktion ist als Verstoß gegen
Verordnung (EU) Nr. 165/2014 auszulegen.

Ablauf der Fernkommunikationsfunktion

Immer, wenn sich das Fahrzeug in Betrieb befindet (Zündung eingeschaltet), stellt der Fahrtenschreiber der VU-Funktion Daten bereit.
Die VU-Funktion bereitet die Daten für die Fernkommunikationsfunktion (verschlüsselt) vor und aktualisiert die VUPM im Speicher der DSRC-VU.

Jedes Mal, wenn die Daten aktualisiert werden, werden die Daten an die DSRC-VU übermittelt, wo sie alle vorherigen Daten ersetzen, damit die aktualisierten Daten immer zur Verfügung stehen.

Wenn ein Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörden ein Fahrzeug anvisieren und von diesem die Daten erfassen möchte, muss der Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörden zuerst seine Chipkarte in das REDCR einsetzen, um die Kommunikation zu ermöglichen und dem SM-REDCR zu ermöglichen, die Authentizität zu überprüfen und die Daten zu entschlüsseln. Anschließend visiert der Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörde ein Fahrzeug an und fordert per Fernkommunikation die Daten an.

Wie erkennt ein Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörde ob das Fahrzeug für die Fernkommunikationsfunktion ausgrüstet ist?

Vermutlich
(genaueres konnte ich nicht lesen und optisch wird das nicht zu erkennen sein)
wenn der Austausch von Informationen/Daten zwischen DSRC-REDCR und DSRC-VU in Master-Slave-Beziehung über die Fernkommunikationsfunktion positiv verläuft. (Echolot)
Eine Anzeige kann auf einem Bildschirm, als Ausdruck, als Audiosignal oder als Kombination solcher Benachrichtigungen erfolgen.

Anmerkung von mir:
Eine Fernabfrage über feste Punkte (ähnlich der Mautbrücken) ist also nicht vorgesehen (konnte ich nicht erlesen)
Eine Fernabfrage erfolgt an "zufällig" ausgewählten Orten in Sichtweite ...
... oder in einem Raum, in dem eine B.E.R. (Bit-Fehlerquote) von weniger als dem vorgegebenen Wert empfangen werden kann.

Noch mal die Daten welche abgefordert werden ...

(Erklärung: RTM-Datenelemente werden in der Regel mit falsch (0=FALSE)oder wahr (1=TRUE) gesendet)

RTM1-Kennzeichen des Fahrzeugs
 
RTM2-Geschwindigkeitsüberschreitung
- Geschwindigkeitsüberschreitungen an einem der letzten 10 Tage

RTM3-Fahren ohne gültige Karte
- wenn die VU in den letzten 10 Tagen des Auftretens mindestens ein Ereignis des Typs „Fahren ohne gültige Karte“ aufgezeichnet hat

RTM4-Gültige Fahrerkarte
- Wenn keine Fahrerkarte vorhanden ist, muss die VU die Variable auf TRUE setzen
- Wenn eine gültige Fahrerkarte vorhanden ist, setzt die VU die Variable auf FALSE
(FALSE) = Gibt Gültige Fahrerkarte

RTM5-Einstecken der Karte während des Lenkens
- in den letzten 10 Tagen des Auftretens mindestens ein Ereignis des Typs „Bewegungsdatenfehler“

RTM6-Bewegungsdatenfehler
- in den letzten 10 Tagen des Auftretens mindestens ein Ereignis des Typs „Bewegungsdatenfehler“

RTM7-Datenkonflikt Fahrzeugbewegung
- in den letzten 10 Tagen des Auftretens mindestens ein Ereignis des Typs Datenkonflikt Fahrzeugbewegung aufgezeichnet hat.

RTM8-Zweite Fahrerkarte
- Wenn eine zweite gültige Fahrerkarte vorhanden ist, setzt die VU die Variable auf TRUE
- Wenn keine gültige zweite Fahrerkarte vorhanden ist, setzt die VU die Variable auf FALSE

RTM9-Derzeitige Aktivität
- Wenn die VU als derzeitige Aktivität eine andere Aktivität als „LENKEN“ aufzeichnet

RTM10-Letzter Vorgang abgeschlossen
- Wenn die letzte Kartensitzung nicht korrekt abgeschlossen wird

RTM11-Unterbrechung der Stromversorgung
- in den letzten 10 Tagen

RTM12-Sensorstörung
- in den letzten 10 Tagen ein Ereignis
Sensorstörung, GNSS-Empfängerstörung (intern oder extern) und/oder Kommunikationsstörung
aufgetreten ist

RTM13-Zeiteinstellung
- die letzte Zeiteinstellung erfolgt ist

RTM14-Sicherheitsverletzender Versuch
- Vorliegens eines Ereignisses „Versuch Sicherheitsverletzung“

RTM15-Letzte Kalibrierung
- Zeitpunkt des letzten Kalibrierungsdatensatzes

RTM16-Vorherige Kalibrierung
- Kalibrierungsdatensatz vor der letzten Kalibrierung

RTM17-Anschlussdatum des Fahrtenschreibers
- Zeitpunkt der Erstinstallation der VU

RTM18-Aktuelle Geschwindigkeit
- zuletzt als aktuell aufgezeichnete Geschwindigkeit

RTM19-Zeitstempel
- Zeitstempel der aktuellen Aufzeichnung

Desweiteren sind für zukünftige Zwecke RTM-Datenelemente reserviert
Sind vermutlich noch nicht abrufbar ... konnte nur folgenden Text herauslesen ...

Weiterhin können die zur Fahrtenschreiberfernüberwachung (Remote Tachograph Monitoring, RTM) genutzten Daten von den zuständigen Kontrollbehörden auch für andere Anwendungszwecke eingesetzt werden (etwa die höchstzulässigen Gewichte und Abmessungen von Nutzfahrzeugen gemäß der Richtlinie (EU) Nr. 2015/719); diese Maßnahmen können im Ermessen der zuständigen Kontrollbehörden getrennt oder aufeinander folgend durchgeführt werden.

Fehler bei der Abfrage

Ein Lesefehler kann auftreten, weil die Antennen nicht richtig gekoppelt sind (Fehler beim „Ausrichten“), weil eine der Antennen abgeschirmt ist (dies kann gewollt sein, aber auch durch die Nähe eines anderen Fahrzeugs verursacht sein), durch Funkstörung (insbesondere durch Wifi- oder andere öffentliche Drahtloskommunikation im Bereich von ca. 5,8 GHz), Radarinterferenz oder schwierige atmosphärische Bedingungen
(z. B. während eines Unwetters) oder einfach dadurch, dass das Fahrzeug den Bereich der DSRC-Kommunikation verlässt.

Wenn aber der Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörde ein Fahrzeug anvisiert und versucht, dessen DSRC-VU abzufragen, die Daten jedoch nicht erfolgreich übermittelt werden, kann dieser Fehler auf eine gewollte Manipulation zurückzuführen sein. Deshalb muss der Mitarbeiter der zuständigen Kontrollbehörde den Fehler protokollieren und die an der Maßnahme beteiligten Kollegen über einen möglichen Verstoß informieren. Die Kollegen können dann das Fahrzeug anhalten und physisch überprüfen.


Infos zu Lenk- und Ruhezeiten
 

NEU am 02.10.2016

Einführungstermin Kontrollgeräte

2. Generation


NEU am 25.07.2016

Neue VO (EU) 2016/403

Gültig ab 01.01.2017


NEU am 06.01.2016

Fahrerkarte auslesen

Aktualisiert


Neu 03. Okt 2016

Aktualisierte Fassung

manueller Nachtrag


NEU - am 02. März 2016

VO (EU) 165/2014

tritt vollständig

in Kraft

Grüße aus Berlin
 

Zeit müsste man haben ...
 
Information Bildbeiträge
 

30.01.2017 - 7. Treffen

bei MAN in Plauen

unter Fahrerschulung

Fahrgäste Gesamt
 

Heutige Hits 62

Gesamtanzahl Hits 508157

Besucher Heute 2

Gesamtanzahl Besucher 161763

 

Dies ist eine private Webseite -------- Danke für deinen Besuch --- IP