Verlust Fahrerkarte
 Zuletzt Aktualisiert am 07.01.2016

Hallo Kolleginnen und Kollegen,

Unterwegs - vielleicht sogar im Ausland - und dann die Karte weg.
Verloren oder Diebstahl ? Hier einige Tipps zu wichtigen Maßnahmen.

 

Wichtige Regeln bei Verlust von Dokumenten

1. Ohne gültige Karte darf 15 Tage, unter Einhaltung der L- und R-Zeiten
   gefahren werden. Beachte aber dabei die
   Hinweise zum Fahren ohne gültige Karte
  
auf dieser Seite!
   Wer bereits eine Ersatzkarte beantragt hat - Antrag auf Ersatz-Karte
   muss mitgeführt werden.
   Achtung! Im Ausland könnte es zu Problemen kommen, da es sich
   bei der beschriebenen Verfahrensweise um die Auslegung deutscher
   Aufsichtsbehörden handelt. Es wird daher empfohlen Fahrten in
   das Ausland ohne gültige Karte zu vermeiden.

  Wurde die Karte nicht rechtzeitig beantragt oder zugestellt oder der
  Fahrer hat nach 15 Tagen noch keine Ersatz-Karte darf  NICHT mehr
  mit Ausdruck gefahren werden!

ACHTUNG - NEU ab ab 2. März 2016

Bei Beschädigung, Fehlfunktion, Verlust oder Diebstahl der Fahrerkarte
darf ...
... von höchstens 15 Kalendertagen fortsetzen,
bzw. für einen längeren Zeitraum
wenn dies für die Rückkehr des Fahrzeugs zu seinem Standort erforderlich
ist, sofern der Fahrer nachweisen kann, dass es unmöglich war, die
Fahrerkarte während dieses Zeitraums vorzulegen oder zu benutzen.

Verordnung (EU) Nr. 165/2014
Artikel 29 Verlorene, gestohlene und defekte Fahrerkarten
Abs. 4 und 5


Siehe dazu auch unter Leitlinie 8

Siehe dazu auch unter BAG Fragen und Antworten

2. Beantragung einer Ersatzkarte
   (nicht verwechseln mit Beantragung einer neuen Karte)

 - innerhalb von 7 Tagen ist bei der zuständigen Behörde Antrag auf  Ersatz
   zu stellen (Zuständige Behörde ist gleich Ausstellende Führerscheinstelle in
   deinem Landkreis)
- Eidesstattliche Erklärung ...
  "Ich bin NICHT mehr im Besitz der Fahrerkarte" (plus Kartendaten)
  mit Angabe zum Zeitpunkt und Ort des Verlustes dem Antrag beifügen
- Nachweis der Anzeige

3. Verlust oder Diebstahl
Wenn die Karte weg ist, kann nicht immer zweifelsfrei geklärt werden ob
"nur" verloren oder verlegt - und diese sich vielleicht wieder einfindet.
Die Karte kann aber auch gestohlen sein.
Egal wie, man muss erst mal OHNE Karte weiterfahren. Hier sollten unbedingt
die Vorschriften zum Fahren ohne gültige Karte beachtet werden. Dies gilt
insbesonders zur Einhaltung der L- und R-Zeiten, als auch für die Anzeige über
den Verlust.

4. Als hilfreich konnte ich dies der gängigen Literatur entnehmen:

Bei Beschädigung oder Fehlfunktion:
Die Karte der zuständigen, ausstellenden Behörde zurückgeben

Bei Diebstahl:
Am Ort (oder vermuteten Ort - auch im Ausland) Anzeige erstatten.

Bei Verlust:
Sofort die zuständige Behörde unterrichten welche die Karte ausgestellt hat.

Anzeige / Verlust der Fahrerkarte:

- ist die Karte gestohlen, am Ort (oder vermuteten Ort - auch im Ausland) 
Anzeige bei nächster Polizeidienstelle stellen. Der Fahrer erhält einen Nachweis
über die Anzeige, diesen mit zur Beantragung der Ersatz- Karte beifügen.

Sofort die zuständige Behörde unterrichten welche die Karte ausgestellt hat.
Dies kann erst mal telefonisch erfolgen. Die Behörde meldet das dann dem
Kontrollgerätekartenregister beim Kraftfahrt-Bundesamt.
(Karte wird im Europäischen Fahndungsbestand ausgeschrieben)

Achtung!
Wer eine Karte zweimal innerhalb einer Gültigkeitsdauer Verlustig meldet ...
... kann erheblichen Ärger bekommen ... Verdacht der Manipulation.

Zusätzlich solltest du nicht vergessen den Arbeitgeber über den Verlust
der Karte zu informieren.

Hinweise zum Fahren ohne gültige Karte:

Es sind die Vorschriften der L- und R-Zeiten zu beachten und
handschriftlich auf den entsprechenden Dokumenten (Ausdruck)
einzutragen!

1. Fahrtbeginn: Menü Ausdruck - Fahrzeug - Tageswert

Ausdruck fertigen / Ausdrucksrückseite beschriften mit ...
- Name, Vorname
- Nummer Fahrerkarte oder Nummer Führerschein
- Unterschrift
- der Fahrt vorausgegangene Zeiten
  (Lenken, Arbeit, Bereitschaft oder Ruhezeit)
  im vorgegebenen  Raster nachtragen
- und zwar beginnend ab 00:00 Uhr ...
- Rückseitig mittels Strichlinien im jeweiligen Feld
(arbeiten, Bereitschaft, Pause-Ruhezeit) die Daten eintragen.
Mit dem ersten Ausdruck sind also sofort die bereits zurückliegenden Zeiten
ab 00:00 Uhr manuell nach zutragen.

Achtung!
Alle Zeitgruppen die nach dem 1. Ausdruck vom Digi aufgezeichnet werden sind jederzeit mittels Ausdruck abrufbar - müssen also nicht manuell nachgetragen werden.

Es empfiehlt sich zwischen 1. und 2. Ausdruck geeignete
Aufzeichnungen über die Zeitgruppen zu machen, damit die
Lenk- und Ruhezeiten im Überblick bleiben.

Zum Dienstende folgt der zweite Ausdruck.

 2. Fahrtende: Menü Ausdruck - Fahrzeug - Tageswert

- Ausdruck mit den aufgezeichneten Daten aus dem Digi fertigen und
  die persönlichen Daten wie unter 1. eintragen.
- alle Tätigkeiten nach verlassen des Fahrzeuges manuell bis 24:00 Uhr nach tragen.

Beachte:
Geht der Arbeitstag über 24:00 / 00:00 Uhr sind drei Ausdrucke nötig.
1. Ausdruck wie oben bei Dienstbeginn
2. Ausdruck Tageswert für den Tag bis 24:00 Uhr
3. Ausdruck Tageswert für den Folgetag ab 00:00 Uhr

Anmerkung:
Bei "Tageswert" wird immer ab 00:00 Uhr gedruckt, insofern sind die
entsprechenden Tage auszudrucken wenn der Arbeitstag z.B. vom
Montag in den Dienstag geht.

Hinweis:
Beide Ausdrucke bilden eine Einheit bezüglich Datum, Fahrer, Karten-Nummer, Land, gefahrenen Fahrzeug, Km Anfang und Ende sowie Lenk- und Ruhezeiten.
Beide Ausdrucke nicht trennen - am besten zusammen tackern.


Achtung:
Es empfiehlt sich je ZWEI Ausdrucke anzufertigen. Einen für den Arbeitgeber
und einer bleibt beim Fahrer (auch über die 28 Tage) damit bei Kontrollen
ein Nachweis vorhanden ist.

Beachte:
Rein vorsorglich sollte jeder seine Daten für den
                         "Notfall unterwegs"
zusätzlich an geeigneter Stelle zur Verfügung oder abrufbar haben!
Diese passen auf ein Format von der Größe einer Check-Karte
oder lassen sich auch im Handy speichern b.z.w. bei Bekannten
hinterlegen oder einfach als Kopie sichern.
Im Notfall hätte aber auch der Arbeitgeber zumindest die Kartendaten.

Notfalldaten für unterwegs:

Ausstellende Behörde / Landkreis.: xxxxxx
Tel.: xxxxxx
E-Mail-Adresse: xxxxx

Eigene Kartennummern:
Führerschein: xxxxx
Fahrerkarte: xxxxx
Fahrerkarte-Kartennummer: xxxxx
Personalausweis/Pass -Nummer: xxxxx


 

       
Infos zu Lenk- und Ruhezeiten
 

NEU am 02.10.2016

Einführungstermin Kontrollgeräte

2. Generation


NEU am 25.07.2016

Neue VO (EU) 2016/403

Gültig ab 01.01.2017


NEU am 06.01.2016

Fahrerkarte auslesen

Aktualisiert


Neu 03. Okt 2016

Aktualisierte Fassung

manueller Nachtrag


NEU - am 02. März 2016

VO (EU) 165/2014

tritt vollständig

in Kraft

Grüße aus Berlin
 

Zeit müsste man haben ...
 
Information Bildbeiträge
 

30.01.2017 - 7. Treffen

bei MAN in Plauen

unter Fahrerschulung

Fahrgäste Gesamt
 

Heutige Hits 58

Gesamtanzahl Hits 508689

Besucher Heute 30

Gesamtanzahl Besucher 161932

 

Dies ist eine private Webseite -------- Danke für deinen Besuch --- IP